Trainingspause im Triathlon

13.11.2016

Unter Triathleten kursiert immer öfters der Begriff der sogenannten „Off-Season“, doch was genau steckt dahinter und gibt es überhaupt eine solche (komplette) Sportpause?

 

Meiner Meinung nach gibt es im Triathlon keine Off-Season, denn der Triathlet ist so vielfältig unterwegs und tut gut daran, rund ums Jahr stets das Training und die sportlichen Ziele fest im Auge zu behalten. Ausschlaggebend ist allerdings was und in welchem Umfang, mit welcher Intensität trainiert wird!

 

Sich 4 Wochen faul auf das Sofa zu pflanzen und lediglich den Gang zum Kühlschrank als Alternativtraining anzusehen ist definitiv nicht der optimale Ansatz …

 

Allerdings macht es Sinn, sich mit Alternativtraining ein wenig den sportlichen Horizont zu erweitern – auch, um nicht einen übermäßigen Appetit zu entwickeln und im Dezember feststellen zu müssen, dass die Trainingskleidung nicht mehr passt.

 

Ob Mountainbike, Spinning oder andere Aktivitäten, eins sollte auf gar keinen Fall vernachlässig werden: Athletiktraining!

 

Gezielt sollte nach den letzten Wettkämpfen und ein paar Wochen Trainingsurlaub (mit Alternativtraining, siehe oben) an der allgemeinen Athletik gearbeitet werden. 3-4 Einheiten dürfen es dabei schon pro Woche sein, ausschlaggebend sind vor allem die individuellen „Problemzonen“ (Rückenscherzen beim Radfahren/ Laufen oder „Schulter“ beim Schwimmen) und diese definieren auch den aufzubringenden Trainingsaufwand in Form von Athletiktraining. Bei 4 Einheiten a 30-45 Minuten wöchentlich kann mit großer Wahrscheinlichkeit jede Körperregion optimal auf den Wiedereinstieg in das triathlonspezifische Training im Winter vorbereitet werden!

 

Ebenfalls lässt sich die Zeit fernab vom strukturierten Schwimmen, Radfahren und Laufen bestens nutzen, um sich Gedanken über eine eventuelle Umstellung von Ernährungsgewohnheiten zu machen. Je nach individueller Ausgangslage schlummert nämlich in der Ernährungsweise eine leider allzu oft unterschätzte Möglichkeit, die eigene Leistung zu steigern!

 

Wichtigster Punkt in der „triathlonfreien“ Zeit sollte aber das Revue passieren lassen der vergangenen sportlichen Erlebnisse und die Vorfreude auf die neue Wettkampfsaison sein!

 

In diesem Sinne wünsche ich eine erholsame und gut bedachte „Off-Season“!

 


 

"Knusprige Power auf Dauer"

 

Mit dem Rabattcode "WILLE" satte 10 % beim nächsten Einkauf sparen: INNOSNACK

 

Foto: Die Off-Season im Triathlon